‹ zurück

Fremdpersonaleinsatz 2021 zwischen Schwarzarbeit und Scheinselbständigkeit

Informationen

Seminarnummer:
508-21
Referent:
Dr. Jens Bosbach, Rechtsanwalt, FAfStrR, FAfStR
Sven Löffler, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Veranstaltungsort/
Anschrift:
Online-Seminar
Beginn:
10.11.2021
Ende:
10.11.2021
Dauer:
09:00 - 13:00
Seminartermin:
Seminartermin(e) für Kalender exportieren (.ics)
Seminarinhalt:
508-21_FremdpersonaleinsatzSchwarzarbeit.pdf
Kategorie:
Steuerberater, Online-Seminare
Preis inkl. USt.
(LSWB Mitglied):
214,2 €
Preis inkl. USt.
(Nicht-Mitglieder):
345,1 €
Melden Sie sich am System an, um das Seminar zu buchen

Beschreibung

Der Fremdpersonaleinsatz von Mandanten bringt eine deutliche Erschwerung der Beraterrolle des Steuerberaters mit sich. Denn häufig erfolgt der Einsatz des Fremdpersonals erfolgt entweder auf Grundlage eines mit einem Drittunternehmen bestehenden Vertrags (sog. Drei-Personen-Verhältnis: „Providerkonzept“; Arbeitnehmerüberlassung; Erfüllungsgehilfe) oder aufgrund eines unmittelbar mit dem eingesetzten Fremdpersonal abgeschlossenen Vertrags (sog. Zwei-Personen-Verhältnis). Dabei ist leider nicht immer bekannt, welches Haftungsrisiken für den Mandanten und den Berater aus dem Sozialversicherungsrecht bestehen. Auch die strafrechtliche Verantwortlichkeit im Bereich der Scheinselbständigkeit und der sog. Schwarzarbeit wird leider immer noch unterschätzt, wie Ermittlungsverfahren zeigen. Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber § 7a SGB IV per 22.7.2021 reformiert hat, was jeder Berater wissen sollte.

Das Seminar veranschaulicht anhand von Beispielen aus der Praxis, wo Haftungsrisiken bestehen und wie man strafrechtliche Verantwortlichkeiten meiden kann. Die Referenten sind jeweils seit über 15 Jahren auf diesem Gebiet beratend tätig.

Unsere Empfehlungen

  • Nr.
  • Datum
  • Titel
  • Referent

‹ zurück