‹ zurück

Compliance beim SV-Mandat - Betriebsprüfung der DRV

Informationen

Seminarnummer:
394-19
Referent:
Klaus Peter Reidt; Rentenberater
Veranstaltungsort/
Anschrift:
LSWB-Akademie, Hansastraße 32 80686 München
Karte anzeigen / verstecken
Beginn:
03.12.2019
Ende:
03.12.2019
Dauer:
09:00 - 16:30
Seminartermin:
Seminartermin(e) für Kalender exportieren (.ics)
Seminarinhalt:
394-19_ComplianceSV-Mandat.pdf
Kategorie:
Steuerberater
Preis inkl. USt.
(LSWB Mitglied):
345,1 €
Preis inkl. USt.
(Nicht-Mitglieder):
583,1 €
Melden Sie sich am System an, um das Seminar zu buchen

Beschreibung

Die größten Haftungsquellen für den Kanzleiinhaber entspringen zwischenzeitlich aus der Übernahme der Arbeitgeberpflicht im SV-Mandat. Die Verletzung der Arbeitgeberpflicht ist die Ursache, die häufig 5-6-stelligen Nachforderungen die Wirkung. Der DRV Prüfdienst deckt die Quelle konkret auf.

Der Kanzleiinhaber rückt in die Arbeitgeberposition
Scheinbar ist hiermit eine vollständige Übernahme der Arbeitgeberpflichten der Mandantschaft verbunden. Der Kanzleiinhaber (KI) rückt somit (unwissentlich?) in die Arbeitgeberposition des Mandanten und haftet hierfür, ohne auskömmlich entlohnt zu werden.

Haftungspotential durch Grundsatzentscheidungen des BSG
Das Aus für Honorarkräfte im stationären Bereich des Gesundheitsbereiches (06-2019) darf auch für andere Wirtschaftsbereiche als bahnbrechend eingestuft werden. Die Beurteilungskriterien haben sich durch die teleologische Weiterentwicklung des Rechts erheblich verschoben.

Haftungsrechtsprechung
Die jungste Rechtsprechung der Oberlandesgerichte bestatigt eine Hinweispflicht aus dem SV-Mandat. Die korrekte Ubermittlung sozialrechtlich erhebliche Tatsachen von Ihnen an die Einzugsstellen darf nicht dem Zufall uberlassen werden, nur weil eine Abrechnungsstelle zwischengeschaltet wurde.

Einschrankung des Geschaftsbesorgungsvertrages
In sozialgerichtlichen Eilverfahren verweist die DRV bereits auf die unterlassene Hinweispflicht des Steuerberaters, mit erheblichen Konsequenzen. Schranken Sie die Ubernahme der AG-Pflichten situativ und/oder generell stark ein und vereinbaren Sie sodann konkrete Vergutungen fur Ihre zusatzlichen hochwertigen Rechtsdienstleistungen.

Absicherung der KI
Die Absicherung der Kanzleiinhaber (KI) im SV-Mandat und die Herabsetzung der Haftungsrisiken fordert zunachst einen kritischen Blick auf die vom Mandanten ubernommenen AG-Pflichten im Rahmen Ihres Geschaftsbesorgungsvertrages. Daher sind dem Mandanten und den eigenen Mitarbeitern durch geeignete kommunikative Masnahmen nicht nur der Aufgabenbereich, sondern auch die Grenzen des Moglichen darzulegen.

Das Seminar beschaftigt sich mit den wesentlichen Prufungsschwerpunkten der DRV und zeigt konkrete Haftungsgefahren und Gefahrdungspotentiale aus den Spezialseminaren
- Statusfeststellung, Scheinselbststandigkeit (auch Steuerkanzlei),
- Phantomlohn und Kunstlersozialkasse
auf und gibt konkrete Handlungsempfehlungen an die Zielgruppe. Hierbei werden alle Mandatsformen angesprochen und geeignete Compliance-Masnahmen mit Musterschreiben anempfohlen.

Unsere Empfehlungen

  • Nr.
  • Datum
  • Titel
  • Referent

‹ zurück