‹ zurück

Schwarzarbeit, Scheinselbständigkeit, Mindestlohnverstöße und Zoll – existenzbedrohende Vorwürfe

Informationen

Seminarnummer:
405-19
Referent:
Dr. Jens Bosbach, Rechtsanwalt FAfStrR FAfStR
Veranstaltungsort/
Anschrift:
LSWB-Akademie, Hansastraße 32 80686 München
Karte anzeigen / verstecken
Beginn:
31.10.2019
Ende:
31.10.2019
Dauer:
09:00 - 13:00
Seminartermin:
Seminartermin(e) für Kalender exportieren (.ics)
Seminarinhalt:
405-19_Schwarzarbeit.pdf
Kategorie:
Steuerberater
Preis inkl. USt.
(LSWB Mitglied):
208,25 €
Preis inkl. USt.
(Nicht-Mitglieder):
353,43 €
Melden Sie sich am System an, um das Seminar zu buchen

Beschreibung

Einführung

Was ist Schwarzarbeit? - Definition und Arbeit der Hauptzollämter
- Definition von Schwarzarbeit
- Aufbau und Aufgabe der Zollverwaltung
- Gesetzgeberische Änderungsinitiativen 2019 im Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz
- Folgen von Schwarzarbeit

Scheinselbständigkeit
Die Norm des § 266a StGB
- Arbeitslohn - Das Entstehungsprinzip
- Der Begriff des Arbeitnehmers
- Schadensberechnung (Bruttolohn, Nettolohn, Schätzung, Existenzvernichtung?)
- Vorsatz und Irrtum – Gibt es einen Irrtum?
- Verjährung im Strafrecht - 30 Jahre und mehr möglich?
- Folgen von Scheinselbständigkeit

Zugriff durch den Staat, Ablauf von Ermittlungshandlungen, Ermittlungsverfahren
- Die Zoll- und Ermittlungsbehörden
- Die Rolle der Deutschen Rentenversicherung

Mindestlohngesetz
- Verstöße, Ermittlungsverfahren und aktuellere Verfahren
- Sanktionen bei Verstößen gegen das MiloG

Sonderbereich: Künstlersozialabgabe

‹ zurück