Startseite
Startseite

Paukenschlag im Statusfeststellungsverfahren

Informationen

Seminarnummer:
791-22
Referent:
Klaus Peter Reidt, Rentenberater, Sachverständiger für Sozialversicherungs- & Beitragsrecht
Veranstaltungsort/
Anschrift:
Online-Seminar
Beginn:
28.01.2022
Ende:
28.01.2022
Dauer:
09:00 - 12:30 Uhr
Seminartermin:
Seminartermin(e) für Kalender exportieren (.ics)
Seminarinhalt:
791-22_Statusfestellungsverfahren.pdf
Kategorie:
Steuerberater, Online-Seminare
Preis inkl. USt.
(LSWB Mitglied):
226,10 €
Preis inkl. USt.
(Nicht-Mitglieder):
321,30 €

Kurs ausgebucht

Die maximale Teilnehmeranzahl für diesen Kurs ist erreicht. Eine weitere Buchung ist nicht möglich.

Beschreibung

Still und heimlich wurde der § 7a SGB IV reformiert. Endlich eine Reform, welche den Namen durchaus verdienen kann. Das Statusfeststellungsverfahren (§ 7a SGB IV) wurde verfahrens-rechtlich grundlegend reformiert. Die Änderungen gelten zunächst zeitlich befristet vom 01.04.2022 – 30.06.2027.

Welche Möglichkeiten bietet das „neue“ Statusfeststellungsverfahren für den Compliance-bereich?

Es bietet grundlegende und vielseitige Complianceansätze zur Absicherung der Geschäfts-führung und Auftraggeber für beabsichtigte Auftragsverhältnisse. Insoweit wurden sinnvolle Werkzeuge für mehr Rechtssicherheit geschaffen. Das „neue“ Verfahren hat es definitiv verfah-rensrechtlich in sich. Wer die neuen Abläufe unterschätzt, kann durchaus Überraschungen erleben. Denn die Clearingstelle wird nach Feststellung des Status keine Feststellung für die Versicherungszweige treffen. „Nach“ der Entscheidung ist „vor“ der Entscheidung. Frohlocken
können Unternehmer mit kurzfristigen Personaleinsatz.

Richtig angepackt, kommt es selten zu einer Beitragserhebung. Doch Vorsicht, die Tücke steckt im Detail.

Zusatztermin am Donnerstag, 24.02.2022!